Z. Nr. 101

März 2015

  • Editorial
  • Literatur (in) der Krise
    David Salomon
    Krise, Kunst und Politische Ästhetik
  • Carolin Amlinger
    Von der Schreibkrise zur Krise des Schreibens
    Zum Strukturwandel schriftstellerischer Arbeit
  • Sven Gringmuth
    Das trunkene Schiff
    Über die ästhetische Praxis bürgerlicher Fluchtbewegungen, oder: Gegen den Neo-Biedermeier, für den Realismus!
  • Daniel Göcht
    Realismus als Prinzip
    Aktualität und Grenzen von Georg Lukács’ „Eigenart des Ästhetischen“
  • Lothar Peter
    „Unterwerfung“ von Michel Houellebecq – ein gesellschafts- kritischer Roman?
  • Kai Köhler
    Privatheit und Krise
    Der 11. September 2001 in der Literatur der BRD
  • Ingar Solty
    Die Tragödie des Leistungsträgers
    Enno Stahls literarische Kritik des Neoliberalismus im Kontext des neuen sozialen Realismus
  • Werner Jung
    Kurz vor zwölf – Literatur und Überwachung
  • Artur Rümmler
    Werkkreis Literatur der Arbeitswelt – hat er noch eine Zukunft?
  • Flüchtlingspolitik und Neuformierung der Rechten
    Christian Jakob
    Verabredung zum Sterbenlassen
    EU-Flüchtlingspolitik und die Situation in Deutschland
  • Gerd Wiegel
    Bürgerbewegung von rechts
    Die PEGIDA-Proteste und ihre Ursachen
  • Internationale Linke
    Andreas Gkolfinopoulos
    Syrizas Weg: Nach dem Wahlerfolg
  • Babak Amini
    Die Kraft unserer gemeinsamen Stimme
    Meinungen führender Gewerkschafter aus der ganzen Welt
  • Nico Biver
    Verschwindet die Linke?
    Mitgliederentwicklung und Wahlergebnisse linker Parteien in Westeuropa seit den 1970er Jahren (Teil I)
  • Staat und Recht
    Cornelia Booß-Ziegling
    Zur Thematisierung der Berufsverbote im Niedersächsischen Landtag
  • Ekkehard Lieberam
    Zur marxistischen Sicht auf Staat, Politik, Recht und Verfassung
  • Josef Schleifstein zum hundertsten Geburtstag
    Josef Schleifstein (1915-1992)
    Franz Mehring und die Oktoberrevolution
  • Archiv
    Wolfgang Harich
    Über Jean Paul
    Mit einem Kommentar von Andreas Heyer
  • Berichte
    Falk Prahl
    Arbeitszeitdebatte bei ver.di
  • Buchbesprechungen
    Manfred Hötzel zu Neuhaus/Kinner [Hrg.]
    Lassalle – historische und aktuelle Aspekte
  • Matin Baraki zu Rudolf A. Mark
    Jihad vom Kaukasus bis zum Himalaja
  • Günter Benser zu Erwin Lewin
    KP Albaniens 1944
  • Jörg Roesler zu Alexander Amberger
    Dissidentische DDR-Kritik
  • Jörg Goldberg zu Binus/Landefeld/Wehr
    Ein tragfähiges Konzept
  • Rainer Rilling zu Jens Berger
    Kapitalkonzentration
  • Sarah Nagel zu Busch/Krause
    Ökonomische Theorie und Krise
  • Werner Röhr zu Rügemer/Wigand
    Union Busting: Krieg gegen die Gewerkschaften
  • Gebhard Hofner zu Detje/Stamm/Wilde
    Kämpfe um Arbeitszeit