Die aktuelle Ausgabe der Z.

Z. Nr. 121

März 2020

  • Editorial
  • Kommentare
    Kommentare
  • Strategiedebatten
    Z-Redaktion
    Die Bundesrepublik am Beginn der zwanziger Jahre – „Kontrollverlust“, Krisenfelder und Strategiedebatten
  • Jürgen Reusch
    Klimakrise, Widersprüche, schwache Akteure
  • Frank Deppe
    Brexit schlägt Sozialismus
  • Dieter Klein
    Diskurs und linke Strategie
  • Jörg Goldberg
    Die Entzauberung des Privateigentums
  • Katharina Schramm
    Radikal bis neoliberal – aktuelle Konzepte des Green New Deal
  • Robert Sadowsky
    IG Metall-Diskussion: Transformation, Wirtschaftsdemokra-tie und „die Macht asiatischer Könige“
  • Christina Kaindl
    Ein Blick auf DIE LINKE
  • Lateinamerika
    Dieter Boris
    „Aufruhr in Lateinamerika"
  • Andrés Musacchio
    „Los dias felices siempre fueron peronistas“
  • Marx-Engels-Forschung
    Carl-Erich Vollgraf
    Leere Haushaltskasse und ausgelaugte Böden
    Einige Anmerkungen zum MEGA²-Band IV/18 mit inspirierenden Quellenauszügen zur Agrikultur
  • Georg Quaas
    Die Abschreibung in der ökonomischen Theorie von Karl Marx
  • Weitere Beiträge
    Florence Hervé
    Flora Tristan – Leben und Werk der feministischen Sozialistin
  • Roland Friedmann
    März 1920 – Gegen Lüttwitz, Kapp und Co.
    Vor 100 Jahren ließ ein deutschlandweiter Generalstreik den Putschversuch gegen die Weimarer Republik scheitern
  • Diskussion – Kritik – Zuschriften
    Ralf Krämer
    Zu Bettina Gutperl und Kerstin Wolter, Z 120
  • Zeitschriftenschau/Aktuelle Debatten
    Zeitschriftenschau/Aktuelle Debatten
  • Berichte
    Yannik Pein
    Neosozialistische Klassenpolitik in der ökonomisch-ökologischen Doppelkrise
  • Rainer Holze
    Soziale Politik in zwei deutschen Staaten
  • Franziska Hildebrandt, Yusuf Karaaslan, Jeremiah Nollenberger
    Kasseler Friedensratschlag 2019
  • Buchbesprechungen
    Dieter Boris
    Graue Eminenz der Frankfurter Schule
  • Jürgen Leibiger
    Keine Enteignung ist auch keine Lösung
  • Hans Voß
    Der Finanzmarkt physikalisch gesehen
  • Michael Klundt
    „Zerrissene Republik“
  • Christian Stache
    Bildung und Didaktik als Herrschaftsinstrumente
  • Olaf Gerlach
    Kritik am herrschenden Leistungsverständnis
  • Christian Hofmann
    Ende der Klimakrise?
  • Martin Kutscha
    Berufsverbote
  • Johannes M. Becker
    Die Résistance
  • Siegfried Prokop
    Mosambikaner in der DDR
  • Jürgen Pelzer
    Plädoyer für einen progressionsbetonten Kulturbegriff
  • Hans Wübbenhorst
    Computer, „Fastfoodwissen" und Glücksgefühle