Z. Nr. 97

März 2014

  • Editorial
  • Musik und Gesellschaft
    Richard Sorg
    Musik und Gesellschaft – Einführung in die Thematik
  • Friedrich Tomberg
    Musik im Spannungsfeld von Gewaltherrschaft und Humanität
    Das Beispiel G. F. Händel
  • Kai Köhler
    Antikapitalismus im Musikdrama
    Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen"
  • Frank Schneider
    Komponisten aller Länder, vereinigt euch!
    Formen der Selbsthilfe am Beginn der musikalischen Moderne
  • Gerd Rienäcker
    Stichpunkte zur Diskussion über Brecht-Eislers Lehrstück „Die Maßnahme"
  • Kai Degenhardt
    Wie viel Bewegung braucht das Lied?
    Eine Positionsbestimmung des politischen Liedes in Deutschland anhand seiner Geschichte
  • Richard Sorg
    Populäre Musik im globalen Kontext
    Susanne Binas-Preisendörfers materialistische Musikanalyse
  • Wolfgang Martin Stroh
    Fünf Fragen und Antworten zur Musik aus Sicht der marxistischen Tätigkeitstheorie
  • Alan Ruben van Keeken
    Musikgeschmack und Klassenstruktur
    „Guter Geschmack", kulturelles Kapital und der musikalische „Allesfresser"
  • Susanne Binas-Preisendörfer
    Kulturelle Selbst-Bildungen
    Zum Stellenwert selbstorganisierter musikalischer Praktiken angesichts medialer Multioptionalität
  • Vor der Europawahl
    Klaus Dräger
    „So wie einst der Commandante?"
    Die europäische Linke vor der Europawahl 2014
  • Gerd Wiegel
    Die Rechte in Europa auf dem Vormarsch
  • Große Koalition
    Jörg Goldberg, André Leisewitz
    Was bringt die Große Koalition?
  • Marx-Engels Forschung
    Werner Goldschmidt
    ‘Kommunismus’ – ein falsch verstandener Begriff?
    Überlegungen zur Dialektik von Individualität und Kollektivität bei Marx (Teil II)
  • Weitere Beiträge
    Regine Meyer
    Historische Entwicklung in Lateinamerika nach der neoliberalen Offensive in Chile 1973
  • Jörg Wollenberger
    Rosa Luxemburg und die „Freiheit der Andersdenkenden"
    Teil I: Die Gruppe „Neuer Weg" und die Ausgabe der „Russischen Revolution" von Rosa Luxemburg in Paris 1939
  • Berichte
    Ben Lewis
    Rosa Luxemburg – Demokratie und Revolution
    Paris, 4. bis 5. Oktober 2013
  • Gerd Wiegel
    Zur Lage des Marxismus
    Berlin, 13. bis 15. Dezember 2013
  • Buchbesprechungen
    Martin Schraven zu Alexander von Pechmann
    Kapital-Einführung
  • Sebastian Klauke zu Urs Lindner
    Marxsche Philosophie
  • Sebastian Klauke zu Matthias Steinbach/Michael Ploenus (Hrg.)
    Die Möglichkeiten der Marx-Rezeption
  • Jörg Goldberg
    Rosa Luxemburg und die Emanzipation junger Staaten
  • Phillip Becher zu Lucio Magri
    Flugstunden mit der italienischen KP
  • Bernhard Wilhelmer zu Harald Werner
    Politische Bildung
  • Peter Römer zu Andreas Wehr
    Kritik der EU-Befürworter