Z. Nr. 96

Dezember 2013

  • Editorial
  • Klassenanalyse und Intelligenz heute
    Frank Deppe
    Eine neue Periode sozialer Unruhe?
  • Dieter Boris
    Langfristige Trends der Sozialstrukturentwicklung als Hintergrund der Intelligenzanalyse
  • Joachim Bischoff
    Klassen heute: gesellschaftliche „Mitte“ schrumpft
    Folgen für die politischen Kräfteverhältnisse
  • Torsten Bultmann
    Heutige Entwicklungstrends an den Hochschulen vor dem Hintergrund früherer ‘Intelligenzdebatten’
  • Hans Jürgen Krug
    Klassenanalyse und Intelligenz – Das Beispiel EDS/HP
  • Wolfram Burkhardt
    Die Rolle der Intelligenz in den Gesundheitsberufen
  • Karl-Heinz Heinemann
    Widersprüchliches im Lehrberuf: Prekarisierung und Professionalisierung
  • Anne Geschonnek, Simon Zeise
    Chancen sozialistischer Politisierung unter veränderten Studienbedingungen
  • Lothar Peter
    Der Tod des „alten“ Typs des Intellektuellen und die Entstehung eines neuen Typs des „Intellektuellen von unten“
  • David Salomon
    Repolitisierung der Kunst?
  • Aktuelle Gewerkschaftsprobleme
    Len McCluskey
    Arbeiterklasse in Großbritannien: Bewegung, Politik und Protest
  • Marx-Engels-Forschung
    Werner Goldschmidt
    ‘Kommunismus’ – ein falsch verstandener Begriff?
    Überlegungen zur Dialektik von Individualität und Kollektivität bei Marx (Teil I)
  • Klaus Müller
    Fundierte Kritik
    Anmerkungen zu W. F. Haug „Das ‚Kapital’ lesen. Aber wie?"
  • Die Krise in Süd- und Osteuropa
    Joachim Becker
    Krise, Anti-Krisen-Politiken und soziale Proteste in Osteuropa
  • Helmut Knolle
    Lehren aus der Wirtschaftskrise in Südeuropa
  • Neue China-Studien
    Jörg Goldberg
    Staatlicher Wettbewerbskapitalismus in China
    Anmerkungen zu ten Brink, Chinas Kapitalismus
  • Helmut Peters
    Chinas Entwicklung: Geschichte und Gegenwart
    Anmerkungen zu Aglietta/Bai, China’s Development. Capitalism and Empire
  • Weitere Beiträge
    Rolf Czeskleba-Dupont, Karl Hermann Tjaden
    Zur Vor- und Entwicklungsgeschichte des Konzepts „Ökosozialismus“
  • Diskussion, Kritik, Zuschriften
    Rudi Walter
    Postmoderner Linksradikalismus
    Anmerkung zu Lothar Peter, Z91
  • Tilman Rosenau
    Marxismus – was nun?
    Fragen im Anschluss an Wolfgang Küttler, Z93
  • Heinz-J. Bontrup
    Debatte um Arbeitszeitverkürzung
    Bemerkung zu Richard Detje / Klaus Pickshaus / Sybille Stamm, Z95
  • Rolf Geffken
    Über eine eingeschränkte Sicht auf gewerkschaftliches Bewusstsein und betriebliche Aktionsbereitschaft
    Anmerkungen zu Richard Detje u.a., Z95
  • Berichte
    Falk Prahl
    Die Hegemonie des Neoliberalismus brechen – für eine linke Transformationsstrategie
    Frankfurt/M., 16. bis 18. August 2013
  • Buchbesprechungen
    Helmut Meier zu Walter Schmidt (Hrg.)
    Männer und Frauen der 48er Revolution
  • Georg Fülberth zu Wolfgang Schröder
    Wilhelm Liebknecht Studien
  • Manfred Weißbecker zu Mario Kessler
    Ein Leben im 20. Jahrhundert
  • Werner Röhr zu Holger Michael
    Außenpolitik Polens 1918-1939
  • Hermann Klenner zu Andreas Fischer-Lescano / Joachim Perels / Thilo Scholle (Hrg.)
    Der Rechts- und Sozialstaat in der Klassengesellschaft
  • Alexander Bahar zu Werner Röhr
    Das Ende der DDR-Geschichtswissenschaft
  • Phillip Becher zu Karl Unger
    Der freiheitlichste Staat, den es nie auf deutschem Boden gab
  • Sonja Mangold zu Lucas Zeise
    Europäische Währungsunion am Ende
  • Kai Eicker-Wolf zu Sebastian Friedrich / Patrick Schreiner (Hrg.)
    Europa: Nationalismus, Ausgrenzung und Krise
  • Patrick Ölkrug zu Phillip Becher
    Rechtspopulisten auf dem Vormarsch
  • Olaf Gerlach zu Cornelia Heintze
    Kommunale Dienste: skandinavisches Modell
  • Jörg Goldberg zu David van Reybrouck
    Der Kongo: ein Bild der Welt von morgen?
  • Edgar Radewald zu Thomas Metscher
    Zum Begriff der Kunst